2005 – Die hölzerne Jungfrau

2005 – Die hölzerne Jungfrau

Der Gemeinderat beschließt an einem Trachtenumzug teilzunehmen. Dazu benötigt das Dorf das richtige Gwand und ein Brautpaar, Für´s Gwand wird eine Trachtenschneiderin verpflichtet, damit sie Frauen wie Männer neu einkleidet. Die Schneiderin bringt statt einer Schneiderpuppe eine Schaufensterpuppe mit, die erstaunlich lebensecht und hübsch ist. „Die hölzerne Jungfrau“ ,wie sie bald getauft wird, sorgt bei den Männern des Dorfes für einigen Wirbel und beeinflusst auch auf turbulente Art und Weise die Suche nach einem Brautpaar.

AutorRidi Walfried
RegieIda Rittner & Maria Schendzielorz (Assistenz)
MaskeRenate Kreuz & Lisa Kreuz
BühnenbildWolfgang Harrer, Irmgard Harrer & Hans Müller
BühnentechnikOskar Götz, Reinhold Kragl
SouffleuseErika Urban
Schauspieler

Bernhard Biller
Bernd Lehner
Hubert Kohl
Werner Luber
Michaela Ertl
Reinhard Seidl
Harrer Irmgard
Karin Schulz
Oskar Götz
Heidi Wisneth

Menü schließen